nur so
nur so



nur so

  Startseite
    echte träume
    SPRACHEN
    blub
    ALLTAG
    REISEN
  Über...
  Archiv
  REISEN
  FILME
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Freunde
    hannina
    - mehr Freunde




  Links
   schöne menschen
   Comicbild
   Hospitality Club
   Couchsurfing
   Courrier electronique
   Medizinerforum
   weltkarte
   zum MOLNA
   Ebba



http://myblog.de/okapi

Gratis bloggen bei
myblog.de





das neue Jahr

traurig verfolge ich die dürre auf dieser meiner seite. gleicht sie gar einer dürre im kopf?
ich sage: nein!

ab sofort sind wieder alle herzlich eingeladen zum mitlesen mitschreiben mitdenken und antworten auf alle fragen die ich stelle.
auf meine sinnträchtigen monologe kann, muss aber nicht, eingegangen werden.

ich kam gerade heim von der zweiten privaten filmvorführung die ich in den wenigen vergangenen ferientagen erleben durfte und freue mich über diese zusammenführende funktion von einem bemühten film. auch die dreinredner stören mich kaum, sie bereichern. so wie letztens auch im kino bei FREE RAINER eine ganz spezielle stimmung im publikum war. da wurde laut und herzlich gelacht, einer konnte sich dann sogar mit dem beifall zu einer szene nicht zurückhalten. und wirklich, wie in diesem einen film, der ja allzu gut uns eine idee gibt von einer fernsehfreien welt (fernsehn als billiges verdummendes unterhaltungsmedium), bleibt in meiner fernsehfreien freizeit viel platz für anderes und so eben auch für qualitätsfernsehunterhaltung. es wird sich in zukunft zeigen, wie die anfahrtslänge zur projektion die motivation beeinflusst..

im laufe der nächsten woche wird die neue wohnung, die unsrige, nun endgültig bewohnbar gemacht. den letzten schliff und alle vorangegangenen verdanken wir dem papa dem max und dem fritz. kaum einer wird je erfahren welche mühen hinter dem vollgeräumten chaos, das wir bald etablieren, stehen. es wundert mich auch immer wie viel zeit vergeht zwischen dem entschluss und dem ausführen eines plans. ich wusste schon am 27.1.2006 dass ich mit ihm zusammenziehen will.
meine geduld ist in manchen belangen wirklich nicht zu unterschätzen. man hält mir allerdings auch oft die ungeduld vor. ich bin da wohl mittel. an dieser stelle sei darauf hingewiesen dass ich mich jederzeit über spontanen besuch freue, alle können sich gerne einladen

von meinem unileben spreche ich momentan nicht so gerne, und wenn ich davon spreche, dann hebe ich ab wie ein luftballon und die bewunderung hält nur solange an bis ich aus dem blickfeld entschwinde.. weil doch alles nicht zum smalltalken gemacht ist und ich immer noch so ein bedürfnis habe über die welt und das leben zu reden und nicht über einen fuzzimini teil davon.
überhaupt fällt es mir immer noch schwer gewisse autoritäten mir etwas sagen zu lassen, ohne dass ich in eine sture trotzreaktion verfalle. diese arbeitswelt gefällt mir einfach nicht. noch nicht?
ich habe das gefühl dass mir jemand ein bestimmtes tempo aufdrücken will, mich in meinem tempo hetzt oder bremst an stellen die ich nicht aussuche. mir werden entscheidungen nicht abgenommen, das ginge ja noch. aber man verlangt von mir die richtigen zu machen und ich hab da so meine probleme weil ich ja immer alles bisschen anders machen will und deswegen zfleiß nicht auf das vermeintlich richtige mich einlasse. einlassen kann!
man stelle sich also vor das um mich rum menschen sitzen für die eine gewisse sache, die wissenschaftliche oder berufliche karriere allgemein, das allergrößte, das etwas-bringende, ist. und für mich ist es das nicht. noch nicht? das war das letzte "noch". ich sehe also viele strebende menschen und dieser unterschied zwischen dem ihren glück und dem meinen stört mich. es stört mich dass mir mein persönliches glück, das zu verteidigen eh schon schwer genug fällt, ein bisschen madig gemacht wird weil eine wertung der unterschiedlichen glücke gemacht wird.

mein glück ist die zufriedenheit, die freiheit mir zeit zu nehmen für ein buch, das basteln, die filme und freunde, das verabscheuen von neid, das reisen und die tiere. und auch die medizin. und die steht zwar an oberster stelle aber nicht abgeschlagen weit und vielleicht auch gar nicht allein.

ja dieser winter hatte es in sich, zu allem überfluss habe ich auch noch ein bisschen an den wochenenden gearbeitet. stumpfsinnige kopflose verkaufstätigkeit die ich gut genutzt habe zum tratschen und zum hirnstandby.
6.1.08 00:14


Werbung


hab ich manchmal:
das gefühl ich hätt doch lieber veterinärmedizin studieren und fischotter und meeresschildkröten beforschen sollen.

join the OCEAN ACTION TEAM!
6.1.08 14:36


This is the first day of my life

am gesamten wohnungsinhalt einpacken

ein bisschen hab ich gezögert; fotos machen zur erinnerung? die digicam lag hinter mir auf einer kiste und trotzdem schien der gedanke ans abdrücken, ans "erste und wohl einzige eigene wohnung dokumentieren" einen erheblichen energieaufwand zu zeigen. und so muss ich mich an alles erinnern. und alles das nicht wert ist erinnert zu werden wird vergessen auf immer und ewig.. how pathetic!

Evolution

wie beschreibt man die stimmungslage bei einem auszug wohl am besten? ich glaube ich mag transientes nicht. ich bin gerne wo, nicht so wie thomas bernhard mal meinte, dass er immer so gern unterwegs ist und es dann an einer stelle nicht aushält. sobald ich ein paar tage wo verbringe entsteht eine seltsame bindung an den ort. eine art nabelschnur die immer viel zu bald durchtrennt werden muss und dann hat man gleichzeitig den eindruck man verließe etwas das noch aufmerksamkeit brauchte und man verlasse einen zustand in dem man war und in den dann ein andrer einkehrt.
überall da wo ich nicht bin kanns nur leer sein. so in etwa.

ich möchte schnell alle meine lieben sachen an den neuen ort bringen damit ich mir nicht zuviele gedanken machen kann.

ob ich mit ihm auch allein sein kann.. "neben" ihm. ich bin zwar nicht gern allein aber gerade eben waren da ein paar sekunden die ich verträumt auf meine ansammlung zeugs geschaut und mich gut wiedererkannt hab.
na man wird sehn.
11.1.08 22:20





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung