nur so
nur so



nur so

  Startseite
    echte träume
    SPRACHEN
    blub
    ALLTAG
    REISEN
  Über...
  Archiv
  REISEN
  FILME
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Freunde
    hannina
    - mehr Freunde




  Links
   schöne menschen
   Comicbild
   Hospitality Club
   Couchsurfing
   Courrier electronique
   Medizinerforum
   weltkarte
   zum MOLNA
   Ebba



http://myblog.de/okapi

Gratis bloggen bei
myblog.de





CALIFORNIEN-SAN DIEGO

an meine lieben!
erlebe heute den zweiten tag in san diego.
hier findet einer der groessten kongresse statt die ich wohl erleben werde in meinem bescheidenen leben. der society of neurosciences kongress. 25 000 leute aus der ganzen welt, und durchaus auch viele junge, stellten hier ihre arbeiten vor. in poster form oder als kurzvortraege. auch ich zaehle mich zu den gluecklichen poster praesentierern. in nicht ganz drei stunden wird es auch soweit sein. dann faellt ein grosser brocken nervositaet von mir.
von der stadt hab ich noch nicht so viel gesehen. plastic city sagen die daenischen kollegen zu ihr. aber ich finde es schoen dass sie sich wenigstens muehe geben haeuser und einkauszentren so zu bauen dass sie charmant wirken, nicht einfach aufgestellte hallen. alles is breit und hoch, in der luft liegt meeresduft. menschen sind huebsch. und ich liebe amerikanisches englisch sooooo!
steve kommt am donnerstag nach und wir werden mit dem meitauto durhc die gegend gurken. wie eh und je, mary and steve on the road again!

so, nun muss ich noch ein bisschen was vorbereiten! haltet mir die daumen und alsst mich wissen wies euch geht!
4.11.07 19:19


Werbung


CALIFORNIEN-San Diego

die poster session ist gut verlaufen. sehr viel nette leute sind vorbei gekommen. einflussreiche und junge und neugierige und ueberhaupt. vor lauter reden bin ich jetzt bisschen heiser unterwegs. muss aufpassen dass ich am donnerstag wieder ganz fit bin.
das ganze abenteuer hier laeuft so ab: in einem riesen kongress center werden gleichzeitig unzaehlige vortraege abgehalten und an die tausend poster praesentiert (von dem jedes mehr als ein meter lang ist, man kann also errechnen dass man sich nicht jedes poster anschaun kann) ausserdem sind die so speziell dass man fuer die meisten erklaerungen braucht. fuer jeden tag gibts eine art guidebook von 200 seiten nach dem man seine route planen kann. die ganze stadt is eigentlich kongress, shuttle busse bringen von und zum hotel, restaurants sind immer voll.
mit meinen mitreisenden ists auch ganz witzig, meni prof muss in der zeit in der wir uns erholen tausend leute treffen. ich glaub socialisen is noch anstrengender als posterschaun.
auf ein neues!
es is grad halb acht in der frueh und ich geh fruehstuecken
6.11.07 16:22


CALIFORNIA

nach einer sehr angenehmen zeit in san diego, steve udn ich haben noch zwei tage da verbracht und die gemuetliche stimmung aufgesogen, sind wir mit unserem gelben sportflitzerle richtung joshua tree national park gefahren. das war sehr nett weil nach der langen zeit im auto schoene spaziergaenge (ja fast wanderungen) uns gut taten.
auf dem weg dorthin kamen wir durch paradiesische gegenden, wie aus den kitschigen filmen, kleine blockhaeuschen mit weissen zaeunchen und pferdchen. .. hach
danach fuhren wir direkt nach las vegas.. und haben erfreulicherweise nicht allzu viel gespielt. totale reizueberflutung hat usn davor ebwahrt.. die hotels sind echt ein wahnsinn.. wir waren im venice kaffee trinken, waehrend die gondeln an uns vorbei fuhren.. gewohnt haben wir im circus circus das einen eigenen zirkus hat und hochschaubahn und und und.. irre.. wir haben feststellen muessen dass roulette nichts fuer uns ist, dafuer haben wir craps (?) gelernt und der steve der ewige glueckspilz die automaten lieben gelernt..
dann gings wieder weiter durch die pampa nach westen.. alle orte im umkreis von 100 meilen scheinen kleine casino staedtchen zu sein.. wir genossen wieder die amerikanische freundlichkeit bei der wegsuche.. esist wrklich schoen wie lieb alle menschen hier sind.. und ich muss auch nciht nur pommes essen sondern frischen salat.
jetzt sind wir immer noch in den nationalparks unterwegs. gerade eben im yosemite. traumhafte wege durch herbstliche waelder. keine menschenseele in der naehe, und dann noch suesse seen von denen man am liebsten hundert fotos macht.. eigentlih sit ja hier schon winter, die meisten strassen waeren gesperrt, aber wir glueckspilze haben schoenes wetter und koennen ueber den tuoga passs fahren, sehr hoch, sehr kalt, sehr mal sehen.. davor gehn wir noch ne goldgraebergeistertadt anschaun..
und am abend sind wir dann hoffentlich in san fransisco naehe.. hier in den parks kann manwirklich wochenlang bleiben! wir kommen wieder, keine frage.
so, nun aber schnell ins cafe, fruehgestueckt..
wir haben ja wieder unsren langschlafrhythmus gefunden.. was das daheim wohl werden wird.. zeitunterschied sind 9 stunden!
also an alle> machts es gut. freitag sind wir wieder da!
17.11.07 18:46





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung